preloder

zurück in brisbane australien

Nach einer kleinen Planänderung
Ginge es mit dem Flieger wieder nach Brisbane
Wo ich die Zeit über den Jahreswechsel verbrachte
Martin kam mir dann entgegen als ich vom Zug kam

Kannte ja ja den Weg vom letzten Mal
Wir gingen was kleines essen aber dann überkam mich die Müdigkeit
Da ich im Flieger nicht zum Schlafen kam
Wir planten die nächsten Tage
Entschieden uns mit ein paar deutschen Kollegen
Von Martin einen Ausflug zu machen
Als erstes ging es zum Lone Pine Koala Sanctuary
Da es mich nicht reizte
Genossen einen kleinen Koala im Kaffee

Die anderen hatten viel Spaß im Park

Danach brauchte wir etwas
Bis wir auf der Bribie Iceland angekommen waren
Nach einer kleinen Stärkung ging es an den Strand

Mir war nicht so nach Wasser
So dass ich mir den Spaß von draußen angeschaut habe

Eine Einladung zum Abendessen von einem Kollegen
Entwickelte sich dann zu einer Gin Verkostung
Da der Tisch auf einmal mit sehr vielen Gin Flaschen gedeckt war
So richtig konnte ich mich nicht entscheiden wer der beste ist

Da mein Favorit nicht dabei war
Am Silvesterabend ging es erstmal zur Southbank
Wo wir uns das erste Feuerwerk anschauten
Um dann zurück zu gehen
Da wir das zweite Feuerwerk vom Rooftop sehen wollten
Man hat einen sehr sehr schönen Blick

Es sind auch nicht so viele Menschen die vor einem stehen
Da man normalerweise nach 22 Uhr nicht mehr mit den Lift auf das Rooftop kommt
War es auch typisch dass sie es nicht schafft in den Lift zu ändern
So kam man nur noch über die Feuertreppe nach oben
Leider hatten wir so nichts zum anstoßen
Aber wir bekamen ein kleines Geschenk
Was eine Eistorte von Messina war

So tranken wir das Getränk später auf den Balkon
Genossen die ersten Minuten im neuen Jahr

Die ersten Tage im neuen Jahr
Ging es dann nach Tangalooma
Was Martin organisiert hatte
Wir wurde am morgen von Mo abgeholt
Um dann mit der Fähre zur Insel zu kommen



Abends kam dann noch Kara dazu
So das die Gruppe vollständig war

Am nächsten Tag machten wir einen Ausflug

Da es auf der Insel fast nur Sand Straßen gibt

Wofür sie auch bekannt ist

So war unsere Reisegeschwindigkeit mit 30kmh sehr gemütlich
Es ging den Berg rauf und wieder runter

Da auch langsam die Flut Einsätze
War genug Wasser im Champagnerpool

Was so manche unterschätzen
Ich entschied mich dann
Für eine kleine Abkühlung in der blauen Lagune

Am letzten Abend genossen wir einen schönen Sonnenuntergang auf der Insel

So hatte ich mal wieder eine schöne Zeit
Bei Martin in Brisbane bevor es dann wieder nach Saigon ging

Kommentare (2)

Nice, viel Spaß noch! Sag bitte Martin, er brauch ein neues Trikot 😜

Ich danke dir. Werde es Martin sagen, er ist halt ein Fan 😉

Schreibe einen Kommentar